Schlank und bunt: Neuer Google-Messenger für Android


-Kontakte, zum Beispiel in SMS-Gruppenchats.

Das App Layout ist vergleichbar mit dem Design von Android 5.0 Lollipop. Hangouts-App von Google ist bei Android-Smartphones nicht mehr auf dem Homescreen sichtbar, allerdings weiterhin verfügbar. Ab Android 4.1 Jellybean steht die neue Google SMS App zur Verfügung.

Neues Design bei bekannter Funktionalität

Eine erkennbare Veränderung in der Funktionalität ist bei der neuen Google SMS-App nicht zu finden. Stattdessen konzentrieren sich Neuheiten auf

  • ein übersichtliches Design, 
  • optisch ansprechend aufbereitete Nachrichten und 
  • die Möglichkeit, Chats in Gruppen einzuteilen und jede Gruppe beliebig farblich zu hinterlegen.

Wer für den Versand von SMS oder MMS keine Flatrate gebucht hat, bezahlt, je nach Anbieter, mit der neuen App trotzdem weiterhin stolze Versandpreise.

Quelle

 

Cloud-Plattform Drive von Google für Android jetzt einfacher und schneller

Suchen, sehen, finden sind mit dieser Erweiterung künftig nur noch eine Frage von Sekunden.

Dokumente verwalten und kommentieren

Ist eine Datei ausgewählt, kann diese geteilt und an vorgesehene Empfänger weitergeleitet werden. Indem es über die Cloud-Plattform Drive eine zusätzliche Nachrichtenfunktion gibt, erfahren die Adressaten außerdem sofort statt über Extra-Nachrichten, zu welchem genauen Zweck sie ein solches, geteiltes Dokument erhalten. Wer mag, stellt das Dokument als öffentlichen Link zur Verfügung. Wer diesen anwählt, kann die Datei betrachten, kommentieren oder bearbeiten.

PDFs auf Android ohne Dokumentenwechsel direkt betrachten

Mit den Drive-Updates können nun Betrachter einer PDF diese betrachten oder verwalten. Ein Wechsel zu einer weiteren Anwendung ist mit dieser Erweiterung nicht mehr nötig. Dies ist eine zeitliche Ersparnis, welche die Nutzung der Drive Cloud-Plattform von Google für Android-Anwender deutlich attraktiver gestaltet.