Lebenszeichen aus dem Irgendwo? – Project Ara

Früher gab es die „Wissenschaft der Kremlogie“, also die hohe Kunst, aus geheimnisvollen Andeutungen und Zeichen den künftigen Kurs der Herren des Kreml herauszulesen. Kremlogen hatten ihre Hochphase während des kalten Krieges, obwohl Herr Putin noch immer für ausreichend Fragestellungen sorgt.
Inzwischen scheint sich die neue Wissenschaft der ´Googlelogie` zu etablieren, und auch hier geht es um die Interpretation sublimer Zeichen und Andeutungen.

Im konkreten Fall versetzt eine Umfrage-App der Firma Google die Beobachter in einen leichten Erregungszustand. Denn vielleicht wurde aus dem weißen Rauschen totaler Unkenntnis nun ein Lebenszeichen des Project Ara empfangen. Weiterlesen

Frankreich erinnert Google an das Vergessen

Google gehört seit längerem zu den Lieblingsfeinden europäischer Datenschutzbehörden. Die Datenschutzbehörde der ´Grande Nation` ist da selbstverständlich keine Ausnahme. Nun hat die CNIL einmal mehr ausgeholt, um dem US-Riesen einen Tritt vors Schienbein zu verpassen. Sage und schreibe 100.000 Euro Geldstrafe brummte die Behörde dem US-Giganten auf – was Google wohl kaum ins Straucheln bringen dürfte.
Um was ging es? Weiterlesen

mobilefriendly

Mai 2016 – zweiter Frühling für das ´mobile friendly`-Update

Wir erinnern uns – Mitte April 2015 brachte Google sein ´mobile friendly`-Update heraus und sorgte, wie immer wenn Google irgendetwas macht oder nicht macht, für ein gewaltiges Rauschen im SEO-Wald. Sofort war von Bevorzugung oder Abstrafung bestimmter Websites die Rede, die dank ihres Aufbaus auf mobilen Handgeräten besonders kommod zu lesen waren. Oder eben nicht.
Verteidiger der Änderungen weisen den Verdacht des Abstrafens zurück.

Google beschränke sich darauf, per leichten Boosts die Websites, die als mobilfreundlich gebranntmarkt wurden, ein wenig in den Vordergrund zu schieben. Was allerdings keineswegs bedeute, dass die weniger oder nicht mobilfreundlichen Seiten zwangsläufig im Graben landen.
Was verstehen die hohen Damen und Herren des Internetriesen Google denn nun unter ´mobilfreundlich`? Wenn man die Kriterien durchliest, hat man sofort den ´Hätte ich selber drauf kommen können`-Effekt. Weiterlesen