Frau Vestager bittet zur Kasse 

Wer bisher noch nichts mit dem Namen Margarethe Vestager verbinden konnte, möge dies ändern, denn dies Gretchen kostet richtig Geld. Zumindest den Internet-Riesen Google. Wobei – und hier wird es interessant – man die Frage stellen könnte, ob für den Suchmaschinenkonzern die von der EU-Wettbewerbskommissarin so stolz verkündeten 1,49 Milliarden Euro Strafzahlungen mehr bedeuten als ein Griff in die Portokasse, mithin die Nabobs des Silicon Valley weniger nerven als das Glühbirnenverbot den gequälten EU-Bürger.
Aber alles der Reihe nach. Weiterlesen

Dienstleistung bezahlen

Umverteilung einmal anders 

Was waren das für schlechte Zeiten, als ein Rinaldo Rinaldini noch stundenlang hinter dem Busch hocken musste, bis er endlich mittels Vorderladerpistole seine Bedingungen hinsichtlich sozialer Vermögensumverteilung aushandeln konnte. Heute ist alles besser, Diebstahl geht auch ohne Blasenentzündung und wer es nicht glaubt, der schaue auf die Meldungen des letzten halben Jahres, in denen Landeskriminalämter und Verbraucherzentralen von dem vermehrten Auftreten von Betrügern bei Ebay berichten.

Weiterlesen