Internet-News  –  SEO-News – Suchmaschinen-News –
Blog der „g-Weg Agentur“ aus Bonn
Interessante Neuigkeiten von den größten Internet-Suchmaschinen: Google, Bing, Yahoo & CoTrends und News aus dem gesamten Internet.
 

Snowden besorgt um Internetsicherheit

Google Projekt KontaktlinseIn einem Interview warnt der Whistleblower Edward Snowden erneut vor gefährlichen Diensten im Internet. Laut ihm sollen Nutzer vor allem Dropbox, Google und Facebook meiden. Die Unternehmen würden nichts tun, um die Sicherheit der Nutzer zu schützen und beispielsweise Daten in vielen Fällen überhaupt nicht verschlüsseln.
Als Alternative nennt Snowden SpiderOak. Der Dienst nimmt eine Verschlüsselung bereits am Computer des Anwenders vor, was das Abhören erheblich erschwert. Dropbox selbst reagierte in der Vergangenheit schon auf ähnliche Kritik und verwies darauf, dass alle Übertragungen nur verschlüsselt vonstatten gehen würden. Weiterlesen

Google: Mobile Suche überholt Desktopsuchen

mobile_sucheEs ist soweit- mehr „mobile suchen“ als „Desktop suchen“.

Nicht ohne Grund gibt Google seit April´15 „mobilfreundlichen“ Webseiten einen kleinen Bonus im Sucherergebnis. Gestern gab das Unternehmen auf seinem Blog bekannt das die mobile Suchanfragen die Suchanfragen auf dem Desktoprechner überholt haben.

Schauen Sie sich ihre Webseiten mal mobil an oder machen Sie hier den Test Mobile-Friendly-Test

 

*Google und das Google-Logo sind eingetragene Marken von Google Inc., Verwendung mit Genehmigung.

 

 

 

Neuster Internettrend nach Ice Bucket Challenge – Der „planke“ Wahnsinn

„Plank Challenge“ nennt sich die Facebook-Aktion, der sich ab dem 1. Februar laut Medienangaben 450.000 Nutzer anschließen wollen, um nach 30 Tagen in der analogen Welt eine gestärkte Rumpfpartie zu haben.

Dafür wird eine Übung namens „Plank“ absolviert, bei der sich der Übende auf Unterarme und Zehenspitzen stützt und ein Brett imitiert. Bei der „Plank Challenge“, dieser „virtuellen Massendemonstration“ für das knackige Hinterteil, beginnt der Tag 1 mit 20 Sekunden Übung, das Morgengrauen von Tag 30 begrüßt dann 450.000 Facebook-Junkies, die ganze viereinhalb Minuten das Brett machen können.

Gut, man könnte das Ganze für eine Realsatire halten, aber wir befinden uns im Jahr 2015, ein Jahr nachdem die Internet-Religion Menschenmassen dazu brachte, sich Eiswasser über den Kopf zu schütten und sich dabei für geistig normal zu halten 🙂

Sportexperten halten die schnelle Steigerung der Zeitdauer für hochproblematisch, denn dadurch werden Fehlhaltungen geradezu herausgefordert. Die Muskulatur entwickelt sich nicht durch tägliche Überbelastung sondern  in Regenerationsphasen. Jeden sechsten Tag mit der Übung auszusetzen, reicht nicht. Fitness sollte ein Gesamtpaket sein, die Stärkung der Körpermitte ist eine feine Sache, aber fit ist man dadurch noch lange nicht.

Fazit: Die Gefahr, sich den Rücken eher zu demolieren als zu optimieren ist groß.