Beginn des Wassermann-Zeitalters

Selbst in unserer Superlativ-affinen Zeit kann man das, was in dieser Woche bei Google stattfand, als Generationenbruch bezeichnen. Die Gründer des Suchmaschinenkonzerns Larry Page und Sergey Brin treten ab und geben das Zepter an einen Nachfolger weiter, der im Silikon Valley-Kosmos wie ein Außerirdischer wirken muss.
Sundar Pichai, 47 Lenze zählend und in Indien gebürtig, ist der neue Steuermann.

Weiterlesen

Google putzt die Platte

URL klingt ein wenig nach einem Urkanton in der Schweiz – die Sorte mit tiefen Tälern und hohen Bergen und Dörfern, in denen alle Menschen miteinander verwandt sind. URL klingt auch wie die onomatopoetische Andeutung des letzten Seufzers eines besonders hässlichen Monsters in einem Fantasy-Schmöker. Und hier stellt sich dann die Frage: Brauchen wir URL, außer als Dreierwort ganz unten links im Kreuzworträtsel? Google, das uns bekanntlich viele Fragen beantwortet, sagt: Nein. Und schon fängt die Diskussion an. Weiterlesen

Art. 17 DSGVO stärkt die Rechte Betroffener hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten

Gemäß Art. 17 Abs. 2 DGSVO hat jeder, dessen Name in Verbindung mit Suchmaschinenergebnissen im Internet auftaucht, ein Recht auf Vergessen. Wiederholt müssen sich die Gerichte mit Klagen gegen den Betreiber der Suchmaschine Google befassen. Die Kläger ärgern sich darüber, dass ihr Name in bestimmten Suchmaschinenergebnissen auftaucht, ohne einen Einfluss auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu haben. Besonders ärgerlich wird diese Angelegenheit, wenn der eigene Name in Verbindung mit unangenehmen Ereignissen und Zusammenhängen auftaucht. Der Imageschaden im sozialen Umfeld kann durchaus hoch sein. Vielen Internetnutzern bleibt keine andere Möglichkeit, als zu klagen, denn auf Anfragen, mit denen die Löschung der entsprechenden Einträge verlangt wird, reagiert Google meistens nicht. Weiterlesen